Wer bin ich?

Letzten Freitag war ich auf einer sehr schönen Veranstaltung der KfD zum hundertjährigen Jubiläum.

Mal abgesehen davon, daß es am Anfang einen Sektempfang und nach der eigentlichen Veranstaltung einen wirklich tollen Imbiss im Hof des Klosters Gravenhorst gab, hat mich der Hauptteil, ein Puppentheaterstück des Charivari Puppentheaters Münster zum Thema Martha und Maria, wirklich länger und nachhaltiger beschäftigt als ich dachte.

Welcher Typ Frau bin ich eigentlich?

martha-und-maria-n1457

Martha, die ewig emsige, fleißige Perfektionistin, die das wichtige im Leben aus Pflichtgefühl verpasst oder doch eher Maria, die, die sich Zeit nimmt und das Wesentliche im Leben sucht?

Würde ich meine Familie fragen, dann wäre ich bestimmt eher die Martha in ihren Augen.

„Mama, wann hast du eigentlich mal Zeit?“

„Nie hast du Zeit.“

Wenn ich mich selbst befrage, dann fühle ich mich oft eher wie Maria, allerdings ein Maria mit ewig schlechtem Gewissen – sozusagen mit einer Mini-Martha im Ohr.

Wer will ich überhaupt sein?

Ich geb‘ zu, mit jedem vergangenem Lebensjahr geht mir die Lust auf Perfektion flöten.

Ein gutes Gespräch wird immer wertvoller und der ewige Vergleich von meinen Mit-Müttern untereinander nervt mich mehr und mehr.

Warum sind wir Frauen eigentlich so, ewig vergleichend mit anderen Frauen?

Sich selbst, ihre Kinder, ihr Leben im Allgemeinen wird doch oft gemessen an dem der anderen Frauen im Umfeld.

Sind Männer eigentlich so?

Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass ich in Zukunft mehr auf die Maria in mir hören werde und die Zeit mit meinen Lieben und den wichtigen Menschen in meinem Leben noch mehr genieße.

Ein gutes Gespräch kann man eben nicht nachholen und die Bügelwäsche steht auch morgen noch da.

Wie geht es eigentlich Euch damit? Seid Ihr eher Maria oder doch eher Martha?

Ich würde mich über Reaktionen eurerseits wirklich freuen.

Jetzt setze ich mich in den Garten zu den Kindern, schaue ihnen beim Planschen zu und freue mich auf die Gespräche, die heute bestimmt noch kommen werden.

In diesem Sinne

Eure Betty

 

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Wer bin ich?

  1. Oh! Gute Frage!! Ich glaube, Martha und Maria kämpfen bei mir auch immer! Wobei Martha meistens siegt 😉 Aber aufgrund meiner chronischen Schmerzkrankheit habe ich gelernt, mehr Maria zu sein…! 😉 Schöner Post!
    Habe einen schönen Donnerstag!
    Lieben Gruß von Emmi 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Da bin ich durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und gleich so philosophische Denkanstöße….

    Ich denke, dass Maria und Martha in uns allen kämpfen. In mir auch. Der Vergleich zu anderen Mitmenschen ist ja auch gar nicht so schlecht. Denn nur so können wir ja erst unsere eigenen Ziele und Ansprüche kennenlernen. Dabei lernen wir auch gleichzeitig unsere Grenzen kennen.

    An dieser Stelle möchte ich jetzt alle Marthas dieser Welt ansprechen: Spürt und achtet Eure Grenzen! Schickt Martha in den Urlaub und lasst auch mal Maria regieren.

    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Seitdem versuche ich nach diesem Prinzip zu leben. Und mir geht es sauwohl!

    Danke für diesen Denkanstoß.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s