Spagat im Salat

Seit Jahren gehört „Dänischer Nudelsalat“ zu unseren Lieblingsbeilagen beim Grillen.

Nudelsalat

Ein schneller und unkomplizierter Salat für die ganze Familie und vor allem schmeckt er am Folgetag noch einmal so gut.

Letzten Sonntag hatte die Familiensitzung beim Frühstück beschlossen, dass der Herr im Haus abends seiner Sommer-Lieblingsbeschäftigung nachgehen sollte.

G R I L L E N

Feuer, Flammen, Fleisch!

Komisch, dass die meisten Männer da doch noch ihrem  Urzeitinstinkt so mit Hingabe  folgen.

Ist ja auch schön, wenn FRAU ihren Liebsten mit so wenig glücklich machen kann.

Nun also zum Salat.

Da sitzen wir in der großen Runde, incl. neuer Nachbarn, um den Berg Fleisch und plötzlich ein spitzer Quietscher.

„Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih!“

„Was ist denn los, Kurzer? Tiere? Zu viel Fett? Zunge verbrannt?“

„Da ist ja heute total viel Spagat im Salat!“

Ratlose Gesichter!

„Was ist da drin?“

„Spaaaaaagaaaaaat! Versteht IHR MICH NICHT?“

Spagat?!

Nun ratet mal?

Spargel, meinte der kleine Mann.

Spontanes Gelächter und Umbenennung des Dänischen Nudelsalats in

SPAGATSALAT

Kinder!!! Gibt doch immer etwas zu lachen.

Das Rezept des Salats gibt’s natürlich auch:

500 gr. Gabelspaghetti, kochen und abkühlen

200 gr. Majonäse

150 gr. Naturjoghurt

2 EL Currypulver

1 gewürfelter Apfel

200 gr. gewürfelter gekochter Schinken

1 kleines Glas Spargel, klein geschnitten

1 kleine Dose Erbsen

1 Prise Zucker

alles vermischen und eine Stunde ziehen lassen.

 

Mal sehen, wem es auch zu viel Spagat im Salat ist. 😉

Ich wünsche Euch einen schönen Nachmittag.

Eure Betty

 

 

Die Sonne scheint der Himmel lacht…..

und da hat man doch auch wieder Lust etwas zu tun, oder?

Ich hatte Lust neuen Input für mein DaWanda-Lädchen zu nähen.

Schaut mal:

Lauter kleine farbenfrohe Mitwachs-Wende-Wickel-Tops für Mini-Damen in Gr. 92/98*.

Nur noch bügeln, bessere Fotos vom göttlichen Gatten fabrizieren lassen und dann ab ins Lädchen.

Und weiter geht’s!

Euch einen schönen Tag!

Eure Betty

Haben Mütter eigentlich auch hitzefrei….?

Unbenannt (11)

MIR ist soooooo heiß!

Ich mag ja Wärme und Sonne aber bitte nicht über 25 Grad. Jedes Grad mehr ist Quälerei!

Der schönste Platz im Haus ist im Moment der Kellerraum in dem die Waschmaschine steht. Gut, dass noch der Mount Everest an dreckiger Wäsche dort auf mich wartet.

Allerdings feiert das 2 Meter Dornröschen heute seinen Geburtstag mit seinen Freunden und das heißt für die Mama Salate machen. Aber bitte nix mit Grünzeug! Nudel,- Reis- und Kartoffelsalat bitte…… Ach ja, bitte noch Zupfbrot!

Unsere Küche gleicht einer finnischen Sauna und man kann den Wasserflaschen dabei zusehen, wie sie weniger werden.

Gut, dass der göttliche Gatte den Wochenendeinkauf übernommen hat und jetzt mit den Kröten im Freibad den Tag verbringt.

Auf mich wartet noch Bügelwäsche, gefühlte 300 Meter Bücherregalwand, die ausgeräumt werden soll und eine Patchwork-Tischdecke, die heute fertig muss, weil sie ein Geburtstagsgeschenk für die liebe Schwägerin werden soll.

Ich hör Euch schon sagen : “ Warum machst Du das nicht nächste Woche?“

Geht leider nicht! Nächste Woche beginnen bei uns die Umbauarbeiten und dann steht hier alles Kopf!

Ach ja, das Schützenfest war übrigens wunderschön. Meine Tochter und ihre Freundinnen haben die ganze Nacht getanzt und ich hab so viel gequatscht, dass ich Sonntag keine Stimme mehr hatte und max-fertig war. Zudem hat mir ein lieber alter Freund einen Eichenbalken aus seiner abgerissenen Scheune überlassen. Den hab ich schon abgeholt, geputzt und gewachst. Demnächst wird er dann als Sturz in unserem neuen Durchbruch seine Dienste tun und ich hab ein Stückchen Heimat immer sichtbar bei mir. Was freu ich mich darüber……! 😀

So, ich werde mich jetzt mal an die Vorbereitungen für das Salatbuffet machen und danach die Bücherkisten füllen.

Euch wünsche ich einen chilligen Samstag an einem schattigen Plätzchen!

Eure Betty

Sommergenuss…..

Holunderblütenküchlein mit selbstgemachter Erdbeermarmelade!

Heute ist ja Samstag…. Backtag bei uns.

Und weil das Rezept heute Premiere hatte, war ich sehr gespannt auf das Ergebnis.

Jetzt hat die Belegschaft probiert und das Küchlein für yamyamyam erklärt.

Deshalb teile ich das mal mit Euch.

20150627_130343

Sieht doch ganz lecker aus, oder?

Holunderblütenküchlein

400 gr Mehl

1 Tüte Trockenhefe

150 gr weiche Butter

6 El Zucker

2 Eier

50 ml Holunderblütensirup

1 Prise Salz

200 ml warme Milch

Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und an einem warmen Ort gehen lassen.

Noch einmal durchkneten und dann in einer Muffinsform, Gläschen oder einer anderen Form 20 min. bei 200 Grad backen.

Mit Erdbeermarmelade servieren oder auch pur genießen. Leeeeecker!

Viel Spaß beim Nachbacken.

Eure Betty

Rain , rain went away……

Unbenannt (9)

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns am Freitag die Daumen gedrückt haben. Tatsächlich hat der Regen das Sommerfest im KiGa unserer Minitochter nicht ins Wasser fallen lassen.

Piko, der kleine Indianer, der im letzten Kindergartenjahr die Mäuse im KiGa begleitet hat, war das Thema und das Team des Kindergartens hat wieder einmal einen tollen und spannenden Waldspaziergang mit allerlei Überraschungen und zaubrischen Begegnungen organisiert.

Wir hatten einen sehr kurzweiligen Nachmittag und konnten am Abend noch selbstgemachte Salate und Würstchen auf der Wiese des Kindergartens genießen.

Solch ein Einsatz für Kinder sollte belohnt werden und wir hoffen, daß in Zukunft die Arbeit der Erzieher in Deutschland viel mehr geschätzt und auch angemessener entlohnt wird. Und wer Raoul, den männlichen Part in Minitochters KiGa, als Schamanen verkleidet, gesehen hätte, würde sich wünschen, daß mehr junge Männer den Schritt in die Erzieherlaufbahn wagen würden.

Bilder werden in den nächsten Tagen folgen. 😉

Ich wünsche Euch einen schmusigen Sonntagabend.

Eure Betty

Heute bin ich Wunscherfüller……

Nachdem der göttliche Gatte diese Woche wieder länger arbeiten muss, haben die kleinen und ich beschlossen, die Nachmittage mit Dingen zu füllen, die der Papa nicht soooo gerne mitmacht.

Gestern haben die kleinen Mäuse mich einfach mal machen lassen und vergnügten sich als Wasserratten im Garten.

Heute hatten sie Besuch und da die Bande recht lieb miteinander gespielt hat, konnte ich den gestern im Garten zugeschnittenen Stoff, zusammennähen.

20150616_184152

Und wen wundert noch die Stoffkombination, wenn ich Euch sage, daß das Gezwickel für die Minitochter ist. Ein lang gehegter Wunsch soll doch jetzt endlich mal erfüllt werden. Eine Tagesdecke – aber bitte mit Rosen – soll es sein. Da ich jetzt aber eher auf lang genutzte Näharbeiten stehe, werden es nicht ausschließlich rosarote Röschen, sondern ein Mix aus allem was ich in rot, rosa, pink etc. zur Verfügung hatte.

Das Topping ist jedenfalls schon fertig und wenn ich jetzt noch ein/zwei Stunden Zeit bekomme und vielleicht noch den „richtigen“ Stoff für die Rückseite sehe, dann kann sie auch bald eingeweiht werden.

Hauptsache unser 2-Meter-Dornröschen kommt nicht auch noch auf die Idee so ein Deckchen haben zu wollen….! Er hat allerdings ein Bärenflagge für das Zeltlager seiner Mannschaft bestellt. Warum Bär? No idea. Die Vereinsfarben sind gelb/blau und das Maskottchen ist auch kein Bär….. Na ja….. mir egal.

Morgen geht es erst einmal ins Schwimmbad. Vielleicht kommt ja die große Tochter mit, dann kann ich evtl. sogar mal in die Sauna….

Also drückt mir die Daumen, daß sie nichts vor hat.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen rosigen Abend.

Eure Betty

Erdbeerzeit…… mmmmh!

Selbstgemachte Erdbeermarmelade! Was gibt es leckereres auf einem frischen Brötchen?!

Yam Yam Yam

 

20150609_145933

20150609_152753     20150609_152803

Deswegen haben die Minitochter und ich heute spontan beschlossen ein paar Gläschen zu fabrizieren. Und wie Ihr sehen könnt, hatte ich wirklich tolle Hilfe. Ich musste „fast“ nichts machen.

Seit ich den 2:1 Gelierzucker von Dr. Oetker für mich entdeckt habe, esse ich NOCH lieber die süße Erdbeerverführung, d.h. falls ich etwas abbekomme, da die großen Söhne die Marmelade gläschenweise pur essen können.

Ich gehe jetzt noch in den Garten, um Gänseblümchen zu pflücken.

Mich hat heute der Post von Crafty Neighbours Club angesprungen und ich werd‘ das jetzt mal nachmachen.

Ist bestimmt eine schöne Geschenkidee!!!!

Ich wünsche Euch noch einen zuckersüßen Nachmittag.

Eure

Gartenzeit…..

Ich wollte Euch einfach nur mal kurz zeigen, worüber ich mich grad freuen kann. Blühende und grünende Naturschönheiten überall in unserem Garten. Flott und bei viel Wind fotografiert, also nicht wundern. In diesem Leben werde ich keine talentierte Fotografin mehr, mmmmh

20150602_162235

20150602_162333      20150602_162656   20150602_162205

20150602_162257         20150602_163001

20150602_162826     20150602_162502     20150602_162453

20150602_163051   20150602_162837

20150602_162727    20150602_162538

Genießt Ihr den Frühsommer, wenn man ihn auch im Moment noch nicht so nennen kann, genauso? All diese wunderbaren Farben.

Traumhaft!

Eure Betty