London mit Kind

Osterferien – Halleluja!!!! Irgendwie ist meine Familie kurz vor den Ferien komplett auf Reserve gelaufen. Nach Grippe, Magen-Darm-Erkrankungen und sonstigen Infekten wurde es Zeit für eine Auszeit. Was liegt da näher als das Bakterienmutterschiff mal zu verlassen, den Rucksack zu … Weiterlesen

Eine Mini-Tochter-Geschichte

Heute ist schon  der letzte Sommerferientag. Wo ist die Zeit nur hin?

Die Schultaschen sind wieder aufgefüllt und die beiden kleinen wurden seit Tagen darauf vorbereitet, dass es heute Abend wieder zeitiger ins Bett geht.

Pünktlich zum Ferienende kommt natürlich auch die Sonne mit aller Macht heraus.

Es ist sooooooo warm hier…. naja ….. was heißt warm…. es fühlt sich halt total heiß an, wenn man an durchschnittlich 19 Grad im Hochsommer gewöhnt ist.

Nix war’s mit Freibadwetter und großen Tagesausflügen – wurde alles, dem Wetter geschuldet, abgesagt oder verschoben.

Dafür haben wir jetzt im Keller eine fast fertige Zweitküche und die Waschküche glänzt auch mal  wieder auf Hochglanz.

Ein Highlight gab es dann nun doch zum Ende noch.

Letzten Freitag waren wir zu einer „Standlicht-Hochzeit“ eingeladen.

Ihr wisst nicht was das ist?

Dann fragt unsere Mini-Tochter.

Gemeint ist natürlich eine standesamtliche Hochzeit.

Schön war’s…. mit anschließendem Picknick im wunderschönen Tecklenburg.

tecklenburg

Manche Ecken unserer Heimat sind wirklich märchenwaldähnlich. Man sollte nur öfter hinschauen und genießen.

Jetzt wäre unsere Tochter nicht unsere Tochter, wenn ihr nicht noch etwas ganz besonderes eingefallen wäre.

Da steht dieses hübsche junge Paar aufgeregt vor der sehr netten Standesbeamtin, lauscht andächtig ihren wirklich fein gewählten Worten und stellt letztendlich die Frage aller Fragen:

Wollen Sie, Herr ….. diese hier anwesende Frau….. zur ihrer rechtmäßig angetrauten Frau nehmen, so antworten Sie mit Ja.

Und anstatt des JAs hörte man erst einmal ein:

„Sag bitte NEIIIIIN!“ von unserer Tochter.

Oh je….. Mini-Tochter-Mama wird knallrot und versucht sich nichts anmerken zu lassen.

Da der Rest des Publikums gottlob vor Rührung in Tränen aufgelöst war, hat diesen verbalen Einwurf nicht wirklich jemand mitbekommen – d.h. -bis auf den Bräutigam!

Er ließ sich aber nicht beirren und sagte überzeugt sein JA.

Was ein Glück!

(Er hätte sich sowieso nicht beeinflussen lassen, so verliebt wie die beiden sind)

Allerdings ließ sich unser Töchterlein nicht davon abbringen, dass heiraten blöd ist und man Patentanten sowieso nicht teilen sollte.

Die Patentante ist jetzt jedenfalls eine glückliche Ehefrau und wir sind überzeugt, dass sie den Job als Patentante prima und zu 100% weiter erledigen wird.

Bei der kirchlichen Hochzeit im September ist die Mini-Tochter übrigens Blumenkind.

Wir sind gespannt, was sie sich dann einfallen lässt. Kann ja nur besser werden.

Euch wünsche ich einen schönen Start in die Schulsaison 17/18 bzw. eine schöne Restwoche.

Bleibt gesund

Eure Betty

 

Halbzeit….

ferien

Sieht es bei Euch auch so aus?

Alle im Haus sind relaxed, genießen die Sonne, schalten ab und sind im absoluten Ferienmodus angekommen?

Ja?

Bei uns nicht!

Irgendwie läuft die Zeit und läuft und läuft und 95% aller vorgenommenen Projekte werden auf die Herbstferien verlegt.

Arrrrrrrrgh!

Nun gut, es wird länger geschlafen als sonst – das ist gut!

Also kein:“ ICH HAB HUUUUUUNGER!“ morgens um halb sieben.

Ist ja auch schon was! Aber irgendwie kommen mein Mann und ich nicht dazu unseren Ferien-bzw. Urlaubsentspannungsschalter umzuswitchen.

Permanente Besucher im Haus, was dann Betten beziehen bzw,  Betten abziehen zur Folge hat. Kochgelage, Nachbarschaftsbesuche, genervter kleiner Sohn weil dieses blöde Pokemon go- Gedöns nicht sauber funktioniert. (Immerhin – er läuft und läuft und läuft), ’ne Minitochter, die nicht genau weiß, was sie machen soll und deshalb alles wegbastelt was nicht bei drei versteckt worden ist!

Mein göttlicher Gatte und ich versuchen zu atmen, trinken Kaffee und träumen uns auf unserem neuen Gartendeck unterm Mirabellenbaum nach Dänemark an den Strand.

Der richtige Urlaub fällt dieses Jahr drei Führerscheinen zum Opfer. Watt mutt, datt mutt.

Also ging es in den Zoo, ins Kino, auf die Dorfkirmes, Eis essen ( wenn es das sch….. Wetter mal zulässt) und auf zig Geburtstagsfeste. (Juli ist bei uns Dauerparty in der Familie!) Ab und zu wird ein netter Film geguckt, den der göttliche Gatte noch aus dem Hut zaubert.

Und jetzt ist schon Halbzeit der Ferien und mein persönliches Highlight werden in diesem Jahr wohl lediglich das Verfolgen der Olympischen Spiele sein. Da ich ein unsportlicher Mensch bin und SPORT ALS OPTION sehe, schaue ich gerne anderen dabei zu.

So, jetzt werd ich mit dem 2m-Dornröschen die letzten notwendigen Bücher und sonstigen Schulsachen besorgen. Der große Kerl fängt morgen endlich seine sehnlichst gewünschte Ausbildung an. Wird auch Zeit, er setzt langsam Schimmel an 😀

Ich wünsche Euch entspannte Restferien bzw. den Niedersachsen einen guten Start ins neue Schuljahr morgen.

Bleibt alle entspannt!

Eure Betty

 

Wiederentdeckt…..

Mensch ärgere

Jetzt  das neue Jahr schon wieder ein paar Tage alt.

Wir haben 14 Tage intensive Großfamilienzeit hinter uns gebracht und was soll ich sagen – es war soooooo schön.

Mein Geburtstag hat mit einer spontanen Party bei uns daheim geendet und war gar nicht so anstrengend wie gedacht.

Irgendwie fügte sich alles ganz von alleine. Wenn ich mir schon mal einen Kopf mache…. völlig überflüssig!

Aber wisst Ihr was mich am meisten gefreut hat in den letzten Tagen?

Wir haben so viel Zeit mit SPIELEN verbracht wie schon seit einer Ewigkeit nicht mehr.

„Mensch-ärgere-Dich-nicht“

Morgens, mittags, abends

In großer Runde oder nur zu zweit!

Und wie sich doch die einzelnen Charaktere zeigen, wie sich Fronten bilden, Bündnisse geschlossen werden, Schadenfreude ausgekostet wird …..

Was für ein Spaß!

Beliebtestes Opfer bei Bündnissen?! Der göttliche Gatte!

Warum?

Weil er, egal wer mit ihm spielt, gnadenlos ist und sich in schon genannter Schadenfreude suhlt!

Die Kinder lieben das, weil sie als gleichwertig angesehen werden und keine Weichspüler-Sonderregeln bekommen.

Jetzt schneit es hier und bei bullerndem Ofen kommt auch etwas Weihnachtsferienstimmung auf. Über die Feiertage wussten wir nicht, ob vielleicht doch Ostern ist und wir das einfach nur nicht mitbekommen hatten.

Ich werd jetzt mal etwas gruppenkuscheln mit meiner Brut und dann eventuell, vielleicht, möglicherweise noch irgendetwas im  Haushalt tun.

Mal schauen, ob dafür noch Zeit bleibt oder das nächste „Mensch-ärger-Dich-nicht“ -Turnier dazwischen kommt. Der Alltag kommt noch früh genug…..

Ich wünsche Euch auch einen zuckrig verschneiten Montag mit ganz viel Kuschelaroma.

In diesem Sinne…..

Eure Betty