Halbzeit….

ferien

Sieht es bei Euch auch so aus?

Alle im Haus sind relaxed, genießen die Sonne, schalten ab und sind im absoluten Ferienmodus angekommen?

Ja?

Bei uns nicht!

Irgendwie läuft die Zeit und läuft und läuft und 95% aller vorgenommenen Projekte werden auf die Herbstferien verlegt.

Arrrrrrrrgh!

Nun gut, es wird länger geschlafen als sonst – das ist gut!

Also kein:“ ICH HAB HUUUUUUNGER!“ morgens um halb sieben.

Ist ja auch schon was! Aber irgendwie kommen mein Mann und ich nicht dazu unseren Ferien-bzw. Urlaubsentspannungsschalter umzuswitchen.

Permanente Besucher im Haus, was dann Betten beziehen bzw,  Betten abziehen zur Folge hat. Kochgelage, Nachbarschaftsbesuche, genervter kleiner Sohn weil dieses blöde Pokemon go- Gedöns nicht sauber funktioniert. (Immerhin – er läuft und läuft und läuft), ’ne Minitochter, die nicht genau weiß, was sie machen soll und deshalb alles wegbastelt was nicht bei drei versteckt worden ist!

Mein göttlicher Gatte und ich versuchen zu atmen, trinken Kaffee und träumen uns auf unserem neuen Gartendeck unterm Mirabellenbaum nach Dänemark an den Strand.

Der richtige Urlaub fällt dieses Jahr drei Führerscheinen zum Opfer. Watt mutt, datt mutt.

Also ging es in den Zoo, ins Kino, auf die Dorfkirmes, Eis essen ( wenn es das sch….. Wetter mal zulässt) und auf zig Geburtstagsfeste. (Juli ist bei uns Dauerparty in der Familie!) Ab und zu wird ein netter Film geguckt, den der göttliche Gatte noch aus dem Hut zaubert.

Und jetzt ist schon Halbzeit der Ferien und mein persönliches Highlight werden in diesem Jahr wohl lediglich das Verfolgen der Olympischen Spiele sein. Da ich ein unsportlicher Mensch bin und SPORT ALS OPTION sehe, schaue ich gerne anderen dabei zu.

So, jetzt werd ich mit dem 2m-Dornröschen die letzten notwendigen Bücher und sonstigen Schulsachen besorgen. Der große Kerl fängt morgen endlich seine sehnlichst gewünschte Ausbildung an. Wird auch Zeit, er setzt langsam Schimmel an 😀

Ich wünsche Euch entspannte Restferien bzw. den Niedersachsen einen guten Start ins neue Schuljahr morgen.

Bleibt alle entspannt!

Eure Betty

 

Advertisements

Babykram…

Da es bei uns immer nur regnet, hatte ich heute Vormittag Zeit eine schon lange gewünschte Wickeltasche zu nähen.

20160714_120904

20160714_121018

Ich hoffe, daß ich alle Wünsche umgesetzt habe.

Heute werde ich mal den Nachmittag nutzen und meine Oma (97) besuchen. Dafür fehlt  auch immer die Zeit – leider!

Ach ja,…. falls jemand den Sommer gesehen hat…..!?

Wir würden uns über seinen Besuch sehr freuen……. 😉

Euch einen schönen, hoffentlich sommerlichen, Nachmittag.

Eure Betty

Endlich Ferien….

2E1764DA-18C1-4032-8A0C-541E0A4A733F

Nach stressige Wochen voller Termine sind wir jetzt auch endlich im Ferienmodus.

Die Minitochter ist ab sofort ein Schulkind und die Kindergartenzeit liegt nach 17 Jahren Endlosschleife auch hinter uns.

Der kleine Sohn hat die Grundschulzeit hinter sich gelassen und startet nach den Ferien in einen hoffentlich schöneren Schulabschnitt! Weniger Druck wäre super!!!!

Der große Sohn hat seine Gesellenprüfung bestanden; wir sind stolz und können ihn jetzt ganz entspannt in ein selbst bestimmtes, selbst finanziertes und unabhängiges Leben entlassen.

Das 2m-Dornröschen beginnt in ein paar Tagen seine sehnlichst gewünschte Ausbildung zum Erzieher an einer ganz, ganz tollen Schule. Endlich hat auch einmal für ihn etwas geklappt.

Und die große Tochter geht gechillt ( gutes Zeugnis, trotz minimalem Lernaufwand) in ihr letztes Jahr bis zum Abitur.

Der göttliche Gatte hat nächste Woche endlich auch Urlaub und dann machen wir es uns gemütlich.

Und ich?

ICH setze mich gleich an meine Nähmaschine und fülle meinen Shop auf.

Es ist Sommer-Sale bei DaWanda und ich gebe meine gute und entspannte Laune mal in Form von Rabatt weiter. 😉

 

dawanda_discount_2_504x504_de

Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in die neue Woche und hoffe, dass Ihr auch Eure Ferien genießen könnt!

Eure Betty

Spagat im Salat

Seit Jahren gehört „Dänischer Nudelsalat“ zu unseren Lieblingsbeilagen beim Grillen.

Nudelsalat

Ein schneller und unkomplizierter Salat für die ganze Familie und vor allem schmeckt er am Folgetag noch einmal so gut.

Letzten Sonntag hatte die Familiensitzung beim Frühstück beschlossen, dass der Herr im Haus abends seiner Sommer-Lieblingsbeschäftigung nachgehen sollte.

G R I L L E N

Feuer, Flammen, Fleisch!

Komisch, dass die meisten Männer da doch noch ihrem  Urzeitinstinkt so mit Hingabe  folgen.

Ist ja auch schön, wenn FRAU ihren Liebsten mit so wenig glücklich machen kann.

Nun also zum Salat.

Da sitzen wir in der großen Runde, incl. neuer Nachbarn, um den Berg Fleisch und plötzlich ein spitzer Quietscher.

„Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih!“

„Was ist denn los, Kurzer? Tiere? Zu viel Fett? Zunge verbrannt?“

„Da ist ja heute total viel Spagat im Salat!“

Ratlose Gesichter!

„Was ist da drin?“

„Spaaaaaagaaaaaat! Versteht IHR MICH NICHT?“

Spagat?!

Nun ratet mal?

Spargel, meinte der kleine Mann.

Spontanes Gelächter und Umbenennung des Dänischen Nudelsalats in

SPAGATSALAT

Kinder!!! Gibt doch immer etwas zu lachen.

Das Rezept des Salats gibt’s natürlich auch:

500 gr. Gabelspaghetti, kochen und abkühlen

200 gr. Majonäse

150 gr. Naturjoghurt

2 EL Currypulver

1 gewürfelter Apfel

200 gr. gewürfelter gekochter Schinken

1 kleines Glas Spargel, klein geschnitten

1 kleine Dose Erbsen

1 Prise Zucker

alles vermischen und eine Stunde ziehen lassen.

 

Mal sehen, wem es auch zu viel Spagat im Salat ist. 😉

Ich wünsche Euch einen schönen Nachmittag.

Eure Betty

 

 

Sind die nicht süüüüüß?

Am Wochenende hatte ich etwas Zeit und das ist dabei herausgekommen.

Bin ganz verliebt in die Minikleidchen in Gr. 68/74….

Was sagt Ihr?

 

Ich wünsche Euch einen sonnigen Nachmittag.

Die Minitochter und ich sind heute auf dem vorgezogenen Muttertagsausflug des KIGA.

Bin gespannt, was da auf uns wartet.

Eure Betty

Wind im Beutel…..

h

P1030176

Obwohl ich im Moment etwas auf den Verzehr von Kohlenhydraten verzichte, weil mir meine Jeans ihre Grenzen aufgezeigt hat, kann ich das Backen nicht wirklich lassen.

Unsere Minitochter kommt ja diesen  Sommer zur Schule und nun geht es langsam daran ein passendes Abschiedsgeschenk für den Kindergarten zu finden. Deshalb wird sich gelegentlich abends getroffen und beraten bzw. geplant.

Ich muss zugeben, dass sich bei „Kind Nr. 5“  ein wenig Ermüdungserscheinungen unsererseits einstellen und wir gerne die Dinge an die noch motivierten und jungen „Erstlingseltern“ abgeben.

Da ich also ein wenig ein schlechtes Gewissen hatte und dieses zwingend beruhigt werden musste , habe ich für unser letztes Treffen ein paar Windbeutel mit herzhafter Füllung zusammengemischt.

Ganz einfach und mal eine Alternative zu dem üblichem Dip-Gedöns.

Das Rezept für einen Windbeutelteig findet man ja überall und daraus habe ich halt Mini-Windbeutel gebacken.

Meine Füllung bestand aus:

200 gr. Frischkäse

2 klein geschnittene Frühlingszwiebeln

1 mini-gehackte rote Spitzpaprika

frischen gehackten Kräutern

selbstgemachtem Bärlauchsalz

und

schwarzem Pfeffer

Vielleicht probiert Ihr es mal aus. Schmeckt wirklich gut.

So, ich mach mich jetzt an den Wochenendputz und hoffe, dass es aufhört zu regnen, weil unser Garten gerade von uns neu gestaltet wird und er nach der Buddelaktion des 2m-Meter-Dornröschens aussieht wie ein Truppenübungsplatz. Also, wieder einmal viel zu tun.

Euch wünsche ich ein beschauliches Wochenende .

Eure Betty

Die Sonne scheint der Himmel lacht…..

und da hat man doch auch wieder Lust etwas zu tun, oder?

Ich hatte Lust neuen Input für mein DaWanda-Lädchen zu nähen.

Schaut mal:

Lauter kleine farbenfrohe Mitwachs-Wende-Wickel-Tops für Mini-Damen in Gr. 92/98*.

Nur noch bügeln, bessere Fotos vom göttlichen Gatten fabrizieren lassen und dann ab ins Lädchen.

Und weiter geht’s!

Euch einen schönen Tag!

Eure Betty

Haben Mütter eigentlich auch hitzefrei….?

Unbenannt (11)

MIR ist soooooo heiß!

Ich mag ja Wärme und Sonne aber bitte nicht über 25 Grad. Jedes Grad mehr ist Quälerei!

Der schönste Platz im Haus ist im Moment der Kellerraum in dem die Waschmaschine steht. Gut, dass noch der Mount Everest an dreckiger Wäsche dort auf mich wartet.

Allerdings feiert das 2 Meter Dornröschen heute seinen Geburtstag mit seinen Freunden und das heißt für die Mama Salate machen. Aber bitte nix mit Grünzeug! Nudel,- Reis- und Kartoffelsalat bitte…… Ach ja, bitte noch Zupfbrot!

Unsere Küche gleicht einer finnischen Sauna und man kann den Wasserflaschen dabei zusehen, wie sie weniger werden.

Gut, dass der göttliche Gatte den Wochenendeinkauf übernommen hat und jetzt mit den Kröten im Freibad den Tag verbringt.

Auf mich wartet noch Bügelwäsche, gefühlte 300 Meter Bücherregalwand, die ausgeräumt werden soll und eine Patchwork-Tischdecke, die heute fertig muss, weil sie ein Geburtstagsgeschenk für die liebe Schwägerin werden soll.

Ich hör Euch schon sagen : “ Warum machst Du das nicht nächste Woche?“

Geht leider nicht! Nächste Woche beginnen bei uns die Umbauarbeiten und dann steht hier alles Kopf!

Ach ja, das Schützenfest war übrigens wunderschön. Meine Tochter und ihre Freundinnen haben die ganze Nacht getanzt und ich hab so viel gequatscht, dass ich Sonntag keine Stimme mehr hatte und max-fertig war. Zudem hat mir ein lieber alter Freund einen Eichenbalken aus seiner abgerissenen Scheune überlassen. Den hab ich schon abgeholt, geputzt und gewachst. Demnächst wird er dann als Sturz in unserem neuen Durchbruch seine Dienste tun und ich hab ein Stückchen Heimat immer sichtbar bei mir. Was freu ich mich darüber……! 😀

So, ich werde mich jetzt mal an die Vorbereitungen für das Salatbuffet machen und danach die Bücherkisten füllen.

Euch wünsche ich einen chilligen Samstag an einem schattigen Plätzchen!

Eure Betty

Sommergenuss…..

Holunderblütenküchlein mit selbstgemachter Erdbeermarmelade!

Heute ist ja Samstag…. Backtag bei uns.

Und weil das Rezept heute Premiere hatte, war ich sehr gespannt auf das Ergebnis.

Jetzt hat die Belegschaft probiert und das Küchlein für yamyamyam erklärt.

Deshalb teile ich das mal mit Euch.

20150627_130343

Sieht doch ganz lecker aus, oder?

Holunderblütenküchlein

400 gr Mehl

1 Tüte Trockenhefe

150 gr weiche Butter

6 El Zucker

2 Eier

50 ml Holunderblütensirup

1 Prise Salz

200 ml warme Milch

Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und an einem warmen Ort gehen lassen.

Noch einmal durchkneten und dann in einer Muffinsform, Gläschen oder einer anderen Form 20 min. bei 200 Grad backen.

Mit Erdbeermarmelade servieren oder auch pur genießen. Leeeeecker!

Viel Spaß beim Nachbacken.

Eure Betty